Förderung Jagd durch MLR

Sehr geehrte Damen und Herren,
inzwischen häufen sich Anfragen zur Förderung von Jagden zur Prävention der ASP durch das Land Baden-Württemberg. Viele Fragen werden in einem Frage-und Antwortpapier, das auf der Homepage des MLR veröffentlicht ist, aber offensichtlich wenig beachtet wird, beantwortet. Wir schicken Ihnen dieses Papier deshalb als Datei zur Kenntnis.

Erstellt am 10.12.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

inzwischen häufen sich Anfragen zur Förderung von Jagden zur Prävention der ASP durch das Land Baden-Württemberg. Viele Fragen werden in einem Frage-und Antwortpapier, das auf der Homepage des MLR veröffentlicht ist, aber offensichtlich wenig beachtet wird, beantwortet. Wir schicken Ihnen dieses Papier deshalb als Datei zur Kenntnis.

Für Sie vielleicht noch interessante Antworten auf Fragen, die bei uns aufgeschlagen sind:

Können sich auch Stöberhundeführer aus anderen Bundesländern oder aus der Schweiz registrieren lassen und die Prämie in Anspruch nehmen?

Ja, das geht!  Nachsucheführer können nur eine Prämie beantragen, wenn sie in BW als Nachsucheführer anerkannt sind.

Wenn das Straßenbauamt bereit ist, verkehrliche Maßnahmen zur Unterstützung von Drückjagden zu unternehmen, aber am Wochenende kein Personal dafür zur Verfügung steht: Kann auch eine Fremdfirma beauftragt werden und werden diese Kosten vom Land auch erstattet!

Grundsätzlich geht das auch!

Wenn eine revierübergreifenden Drückjagd von einem Jagdleiter organisiert wird: Kann der Förderantrag für alle teilnehmenden Reviere vom Jagdleiter gestellt werden?

Nein, Förderanträge können nur von den jeweiligen Revierinhabern bzw. Hundeführern gestellt werden.

Freundliche Grüße und Waidmannsheil

Dr. Erhard Jauch
Hauptgeschäftsführer

Landesjagdverband Baden-Württemberg e.V.

Erstellt am 10.12.2018
Zurück zur Übersicht