Erfahrungsaustausch Kitzrettung

Wir laden Sie und alle Interessierten Ihrer Organisation herzlich am Samstag, den 21. September 2019 von 10 Uhr bis 13 Uhr zur Informationsveranstaltung des Landesjagdverbands B.-W.
„Erfahrungsaustausch Kitzrettung“
im Rahmen der Messe Jagd und Fischerei in Ulm ein.

Erstellt am 23.08.2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie und alle Interessierten Ihrer Organisation herzlich am Samstag, den 21. September 2019 von 10 Uhr bis 13 Uhr zur Informationsveranstaltung des Landesjagdverbands B.-W.

„Erfahrungsaustausch Kitzrettung“

im Rahmen der Messe Jagd und Fischerei in Ulm ein.

Programm

10.00 Uhr   Begrüßung Landesjagdverband

10.15 Uhr   Vortrag „Die Rettung kommt aus der Luft – Kitzrettung mittels Drohne und Wärmebildkamera“

Sie erhalten Einblicke in die Arbeitsweise des Vereins Rehrettung Hegau-Bodensee e.V., die eingesetzte Technik und hilfreiche Hinweise zum Aufbau einer eigenen Rehkitzrettung

11.00 Uhr   Erfahrungsaustausch verschiedener Kitzrettungssysteme und Projekte

Aktive Rehkitzretter blicken auf die Rehkitzsaison 2019 zurück:

Sammeln der Ergebnisse und Erfahrungen, Vergleich der verschiedenen technischen Systeme

· Kurze Vorstellung der teilnehmenden Kitzrettungsprojekte in jeweils 15 min

· Erfahrungsaustausch

· Vorbereitung von Empfehlungen des LJV zur Kitzrettung

Nach Ende der Veranstaltung besteht für die Teilnehmer die Gelegenheit zum Besuch der Jagd- und Fischereimesse Ulm.

Für eine bessere Planung melden Sie sich bitte per Mail bei Frau Münzenmaier (am(at)landesjagdverband.de) zu der Veranstaltung an.

Diese Einladung berechtigt zum freien Eintritt der Jagd und Fischereimesse Ulm 2019

 

In diesem Zuge möchte ich Sie auch noch auf die Fortbildung der Landesjagdschule Dornsberg Mitte Oktober hinweisen:

 

Die Rettung kommt aus der Luft – Kitzretter gesucht!

 

Jährlich fallen bundesweit unzählige Wildtiere landwirtschaftlichen Mähmaschinen zum Opfer - darunter eine große Zahl getötete oder grausam verletzte Rehkitze. Herkömmliche Wildschutzmaßnahmen helfen dagegen kaum und sind zeit- und personalintensiv.

Eine erfolgreiche Alternative ist der Einsatz von Drohnen: Ausgestattet mit Wärmebildkamera können Wiesen schnell und effizient abgesucht werden. Deshalb bietet die Landesjagdschule Dornsberg erneut einen zweitägigen „Rehkitz-Rettungskurs mittels Drohnen“ an.

 

In Zusammenarbeit mit der Rehrettung Hegau-Bodensee e.V. (www.rehrettung-hegau-bodensee.de) und der Firma Nicopter GmbH (www.nicopter.net) können engagierte Kitzretter den gesetzlich vorgeschriebenen Drohnenführerschein (Kenntnisnachweis gem. §21d LuftVO, mehr unter www.kenntnisnachweis24.de/wozu) erlangen und die Vorgehensweise und Technik bei der Kitzrettung kennenlernen, um dann vor Ort für die Jägerschaft und Landwirte tätig zu werden.

Zur Vorbereitung wird ein interaktives eLearning kostenlos zur Verfügung gestellt.

Termin: Samstag, 12. Oktober 2019 (Theorie mit anschließender Prüfung)

              in der VHS Stuttgart (nähe Hauptbahnhof), ganztägig

    Sonntag, 13. Oktober 2019 (Praxis mit Flugtraining ), nähe Stuttgart

Kursgebühren: LJV-Mitglieder € 275,- / Nichtmitglieder € 375,- inkl. Prüfungsgebühr

max. 20 Teilnehmer

Anmeldungen bitte an:

Landesjagdschule Dornsberg

info(at)landesjagdschule.de

Erstellt am 27.08.2019
Zurück zur Übersicht