Einladung Wildtierforum 2020

Wildtierforum 2020 am 19.03.2020 in Dettingen/Teck

Erstellt am 13.02.2020

Rotwild, Wolf und ganzheitliches Wildtiermanagement

Der Landesjagdverband Baden-Württemberg e. V. veranstaltet im jährlichen Wechsel mit der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) das Wildtierforum Baden-Württemberg als Fachtagung zu wildökologischen und jagdwissenschaftlichen Themen. Dieses Jahr findet es vom 18. - 19. März in Dettingen/Teck statt. Das Anmeldeformular bitte unterschrieben an info(at)ljv-akademie.de oder per Fax an 07774 920189 schicken.

Die Erstellung des ersten Wildtierberichts für Baden-Württemberg stellte einen Meilenstein zur Entwicklung eines umfassenden Wildtiermanagements für Baden-Württemberg dar. Der Bericht ermöglicht erstmals einen landesweiten Überblick über die Situation der Wildtiere und des Wildtiermanagements und beschreibt den an vielen Stellen bestehenden Handlungsbedarf. Insbesondere bei Rotwild und Wolf wird in unterschiedlicher Weise Informations- und Handlungsbedarf aufgezeigt.

Baden-Württemberg ist Schlusslicht der deutschen Länder bezüglich der Rotwildverbreitung. Die nicht artgerechte Einengung auf fünf Rotwildgebiete spiegelt das Lebensraumpotential dieser Art in keiner Weise wieder. Das Wildtiermanagement ist wie auch in anderen Fällen nicht vollständig. Hierzu gilt es Perspektiven zu entwickeln.

Seit der Ausweisung des ersten Wolfsgebiets durch das Land im Nordschwarzwald sind sehr viele Fragen zum Einfluss von Wölfen auf den Wildbestand und die Jagd aufgetreten. Hierzu fehlen weitgehend belastbare Erkenntnisse aus Deutschland. Das Artenmanagement gibt wie auch in anderen Fällen hierzu noch keine ausreichende Antwort und muss weiterentwickelt werden.

Zu Defiziten und Widersprüchen zwischen Wildtiermanagement nach Jagd- und Wildtiermanagementgesetz und Artenmanagement nach Naturschutzgesetz wird die Fachtagung exemplarisch anhand von Rotwild und Wolf Beiträge aus Forschung und Verwaltung liefern. Daraus soll eine ganzheitliche Perspektive der unterschiedlichen Herangehensweisen mit dem Ziel diskutiert werden, Schritte zu einem ganzheitlichen Wildtiermanagement aufzuzeigen. Die unterschiedlichen Herangesehnsweisen sollen zusammengeführt werden mit dem Ziel, Perspektiven für ein ganzheitliches Wildtiermanagament aufzuzeigen.

Erstellt am 13.02.2020
Zurück zur Übersicht